Amsler (SH)

Zwei Zweige der in Schaffhausen und Umgebung lebenden A. lassen sich auf Samuel (gestorben 1699), Müller und Untervogt in Schinznach, zurückverfolgen, evtl. auf Ueli, der 1554/55 aus Signau im Emmental nach Schinznach ausgewandert war. Jakob (1788-1862), Kurarzt in Schinznach, heiratete die Schaffhauser Pfarrerstochter Lisette Hurter (1790-1864). Sein Sohn Carl Theodor (1825-88) gründete nach einem USA-Aufenthalt 1865 in Feuerthalen das heute vom Urenkel Theodor (geboren 1923) geleitete Fahrzeug- und Maschinenbau-Unternehmen. Carl Theodor ist auch Urgrossvater von Kurt ( -> 5). Der einem zweiten Zweig angehörende Jakob ( -> 2) gründete 1854 in Schaffhausen eine Firma für Präzisionsmechanik und Prüfmaschinen. Das bis in die 1960er Jahre prosperierende Unternehmen (1930 304 Angestellte) blieb über vier Generationen in der Fam., bevor es 1970 von der Georg Fischer übernommen wurde. Diesem Familienzweig gehören u.a. Alfred ( -> 1) und dessen Enkel Robert (geboren 1925) an, der 1981-91 als halbamtl. Schaffhauser Stadtrat dem Referat Finanzen und Steuern vorstand.


Literatur
– K. Meister, A. -- Bürger von Schinznach und Schaffhausen und vom Stalden, 1979, (Stammtaf., Familienbesitz)
125 Jahre A. 1865-1990, 1990

Autorin/Autor: Eduard Joos