Benninger

Aus Töss (heute Winterthur) stammende Fam. aus einfachen Verhältnissen, die in der 2. Hälfte des 19. Jh. zu einer Unternehmerfamilie aufstieg und mit den Brüdern Heinrich ( -> 1), Jakob ( -> 2) und Ulrich (1835-89) drei Pioniere der Maschinenindustrie stellte. Diese übernahmen 1859 in Uzwil eine kleine mechan. Werkstätte, die sie innert weniger Jahre zu einer bedeutenden Maschinenfabrik ausbauten. Zur ursprüngl. Fabrikation von mechan. Webstühlen trat ab 1870 die Herstellung von Stick- und anderen Textilmaschinen sowie Turbinen. 1875 wurde eine eigene Giesserei errichtet. Nach dem frühen Tod von Heinrich (1860-95) und Ulrich (1866-1906), beides Söhne von Heinrich ( -> 1), übernahm ihr ab 1878 in der Firma tätiger Schwager Jakob Vogt-B. (1854-1940) die Leitung der Firma. 1917 erfolgte die Umwandlung in eine Familien-AG.


Literatur
100 Jahre Maschinenfabrik B. AG Uzwil SG 1859-1959, 1959

Autorin/Autor: Wolfgang Göldi