Facchinetti

Fam. von Gewerbetreibenden und Unternehmern, seit 1928 von Neuenburg, ursprünglich aus Piedimulera im Piemont. Der Steinmetz Angelo (1876-1949) wanderte 1896 in die Schweiz ein und gründete 1913 ein Unternehmen, das im Abbau von Natursteinen tätig war. Die Firma vergrösserte ihren Tätigkeitsbereich und wurde 1969 eine Aktiengesellschaft, blieb aber bis 1996 im Besitz der F. Heute ist sie eines der bedeutendsten Bau- und Ingenieurunternehmen des Kt. Neuenburg (180 Angestellte 2003). Angelo hatte acht Kinder, darunter sechs Söhne, die ebenfalls einen ausgeprägten Unternehmergeist entwickelten. Die folgenden Generationen brachten zahlreiche F. in leitenden Firmenpositionen hervor. Seit 1953 steht der Name F. auch für den Fussballclub Neuchâtel Xamax, der während einiger Jahre von der Firma mitfinanziert und bis 2005 von Mitgliedern der Fam. präsidiert wurde.


Literatur
Gazette de Lausanne, 15.3.1984
L'Hebdo, 27.3.1986
– J.-P. Jelmini, S. Facchinetti S.A., Neuchâtel, 1988
L'Express, 23.3.1996

Autorin/Autor: Myriam Volorio Perriard / MD