Bassus, de

Patriziergeschlecht aus dem bündner. Puschlav, mit einer noch bestehenden, adligen Linie in Bayern (im Puschlav und in der übrigen Schweiz ausgestorben). Die Genealogie kann bis zu Tommaso I. (geboren 1512) zurückverfolgt werden. Die Fam. führte in ihren Reihen kath. Theologen, Bündner Magistraten und auch einen ref. Pfarrer in Tirano, die bayr. Linie Rechtsprofessoren, Kammerherren und einen Reichsrat. Giovanni Domenico (1643-1707), Begr. der bayr. Linie, Rechtsprof. und Rektor der Univ. Ingolstadt sowie durch Erbschaft Frh. von Sandersdorf und Mendorf, förderte Familienangehörige und Puschlaver Landsleute durch Stipendien- und Studienstiftungen. Beim Erlöschen der bayr. Linie um 1780 trat Thomas ( -> 1) mit grossen Schwierigkeiten die bayr. Erbschaft an.


Literatur
– A.M. Zendralli, I de B. di Poschiavo, SA, 1938, (mit Stammtaf.)
– W. Volkert, Schlossarchiv Sandersdorf, 1962

Autorin/Autor: Silva Semadeni