Seiler (BE)

Hotelier- und Politikerfam. von Bönigen. Als radikale Politiker taten sich Peter ( -> 25) in Interlaken und sein Sohn Johannes, 1831-35 und 1838-45 Berner Grossrat sowie Regierungsstatthalter von Laupen, hervor. Johannes fiel 1845 im 2. Freischarenzug bei Malters. Friedrich ( -> 11) und Hanspeter ( -> 16) sassen im Nationalrat. Christian (1804-92), Gastwirt am Brienzer Rothorn, gründete 1842 die Hotels auf der Kl. Scheidegg. Dort wirteten weitere Mitglieder der Fam., Christian (1831-82), dessen Sohn Christian Friedrich (1856-1929), Förderer des oberländ. Verkehrs, Verwaltungsrat der Volksbank Interlaken und 1889-1924 Grossrat, Adolf (1859-1930) und als letzter Hoteldirektor Wilhelm (1886-1962), der einen Fonds für notleidende Böniger stiftete. Die Hoteldynastie S. war mit anderen Hoteliersfam. verwandt oder verschwägert, so mit den Wyder, Elmer und von Allmen. Letztere übernahmen 1926 von Adolf die beiden Hotels auf der Kl. Scheidegg.


Literatur
– F. Ammann, Genealog. Kartei dynast. Hoteliers- und Gastwirte-Fam., 1981, H. 18, 13

Autorin/Autor: Quirinus Reichen