09/12/2011 | Rückmeldung | PDF | drucken

Rossenges

Polit. Gem. VD, Bez. Broye-Vully, umfasst die Weiler R. und L'Abbaye und liegt am linken Ufer der Bressonne südwestlich von Moudon. 1309 Rossenge, manchmal auch L'Abbaye de R. genannt. 1803 120 Einw.; 1850 146; 1900 94; 1950 62; 2000 51. In Biregard wurde ein hochma. Gräberfeld gefunden. Das Dorf war zunächst Teil von Moudon. 1749 wurde es abgetrennt und bildete eine eigene Gem. mit Satzungen, die von Sigismond de Cerjat, Herr von Syens und R., genehmigt worden waren. 1536-1798 gehörte R. zur Vogtei Moudon, 1798-2006 zum Bez. Moudon. Kirchlich unterstand die Gem. der Filiale von Syens, die 1769 zur Pfarrei erhoben wurde. 1990 wurde ein Zonenplan erstellt. Das Dorf war auch zu Beginn des 21. Jh. noch stark von der Landwirtschaft geprägt (Ackerbau und Viehzucht). 1891-2003 bestand eine Milchgenossenschaft.


Archive
– ACV, Archiv Kdm VD

Autorin/Autor: Emmanuel Abetel / GL