Schaffhauser Nachrichten

Die lokale Tageszeitung erschien ab Dez. 1861 unter dem Namen "Schaffhauser Intelligenzblatt". Durch versch. Fusionen etablierte es sich 1862-64 als fortschrittl. Alternative zum liberal-konservativen "Tagblatt" (Redaktor J. Uehlinger). Seit 1876 diente es als amtl. Publikationsorgan. Die Zeitung war ab 1904 das Organ des Freisinns, wurde 1940 in S. umbenannt und wandelte sich 1952 zum parteiunabhängigen Meinungsblatt bürgerl.-liberaler Richtung. Seit 1965 enthalten die S. als Beilage den "Wochen-Express". 1970 führten sie einen separaten Regionalteil ein. Neben den S. ist das graf. Unternehmen Meier & Cie. AG auch massgeblich am Lokalradio Munot (gegr. 1983) und am Schaffhauser Fernsehen (gegr. 1994) beteiligt. Die S. erreichen als einzige verbliebene regionale Tageszeitung (daneben erscheinen u.a. die Wochenzeitung "Schaffhauser AZ" und der Gratisanzeiger "Schaffhauser Bock") auch Abonnenten in den benachbarten Kt. Thurgau und Zürich (Auflage 2000 26'147; 2008 24'151).


Literatur
Schaffhauser Nachrichten, 23.12.1961, (Sonderbeil.)
– E. Joos, Parteien und Presse im Kt. Schaffhausen, 1975, 86-95, 541-546
Schaffhauser Mgz. 3, 2000, 20-26

Autorin/Autor: Matthias Wipf