26/11/2009 | Rückmeldung | PDF | drucken | 

Pays, Le

1873 von Ernest Daucourt in Pruntrut gegr. Zeitung mit dem Untertitel "organe des catholiques du Jura". Ab 1923 erschien der P. täglich. Im selben Jahr wurden Zeitung und Druckerei von der Genossenschaft La Bonne Presse du Jura übernommen, aus der 1983 die Le P. AG wurde. Nachdem der P. unter der Ägide von Henri Schaller und Jean Gressot lange als Sprachrohr der kath. Kirche und der kath.-konservativen Partei gedient hatte, wandelte sich die Zeitung unter Jean Wilhelm ab den 1960er Jahren zum christdemokrat. Meinungsblatt, das in der Jurafrage offen den separatist. Standpunkt vertrat. Ab 1978 legte Pierre-André Chapatte als neuer Leiter das Schwergewicht auf die Informationsvermittlung. Das Blatt, das hauptsächlich im Kt. Jura gelesen wurde, verzeichnete 1971 eine Auflage von 9'000 Exemplaren, 1990 waren es 12'300. 1993 fusionierte der P. mit dem Delsberger "Le Démocrate" und hiess fortan "Le Quotidien jurassien". Die Druckerei Le P. AG setzte ihre bisherigen Aktivitäten, insbesondere die Publikation des seit 1883 erscheinenden "Almanach catholique du Jura" (seit 2003 "Almanach du Jura"), fort.


Literatur
– Blaser, Bibl., 765
– L. Montavon, "Le P." et la question jurassienne durant la première guerre mondiale, Liz. Freiburg, 1971
Centenaire du journal Le P. (1873-1973), hg. von B. Prongué, 1973
– F. Lachat, "Le P." d'Ernest Daucourt, 1873-1884, 1980

Autorin/Autor: François Kohler / GL