Freiburger Nachrichten

Die F. gingen 1904 aus der 1865 gegr. "Freiburger Zeitung" hervor und vertraten die Grundsätze der konservativen Volkspartei. Wie ihre Vorgängerin deckt das Blatt den kath. und deutschsprachigen Teil des Kantons ab. Bedeutender Redaktor nach dem 1. Weltkrieg war Joseph Pauchard. Seit 1973 haben sich die F. konfessionell und politisch geöffnet. Sie werden wie die französischsprachige "La Liberté" in der Paulusdruckerei in Freiburg hergestellt und sind die einzige deutschsprachige Tageszeitung des Kantons. Die überregionalen Teile stammen von der "Berner Zeitung". Die Auflage hat sich seit den 1960er Jahren auf 16'300 Exemplare im Jahre 2004 verdoppelt.


Literatur
Blaser, Bibl., 407

Autorin/Autor: Ernst Bollinger