Fögl Ladin

Ehemalige rätorom.-ladin. Zeitung für das Engadin, Bergün und das Münstertal. Der F. entstand 1940 als erste gemeinsame Zeitung für das ganze Engadin aus der Fusion des 1857 gegr. "Fögl d'Engiadina" und der 1922 gegr. "Gazetta Ladina". Der politisch liberale, keiner Partei verpflichtete und inhaltlich sprachlich-kulturell ausgerichtete F. erschien zweimal wöchentlich in Samedan. Als Redaktoren wirkten nacheinander Robert Ganzoni, Men Rauch und Domenica Messmer, Jon Manatschal und Toni Kaiser. Ab 1970 übernahm der F. das 1938 gegr. Organ "Il Giuven Jauer" (Der junge Münstertaler). Durch die Einverleibung der "Engadiner Post" wurde er nach 1987 kurzzeitig zweisprachig. Die letzte Nummer erschien 1996 in einer Auflage von 3'255 Exemplaren; 1997 ging der F. in der Zeitung La Quotidiana der Gasser AG Chur auf.


Literatur
F., 3.12.1957, (Jubiläumsnr.)
– A.M. Cantieni, Gesch. der rätorom. Presse in Graubünden, 1984, 54 f.

Autorin/Autor: Ernst Bollinger