14/10/2010 | Rückmeldung | PDF | drucken

Blick

Dieser Artikel wurde für die Buchausgabe des HLS mit Bildern illustriert. Bestellen Sie das HLS bei unserem Verlag.

Die 1959 in Zürich als erstes Boulevardblatt der Schweiz gegr. deutschsprachige Tageszeitung B. stiess mit ihrem Schwergewicht auf Unglücksfällen und Verbrechen sowie Sex und Sport in polit. Kreisen und in der traditionellen Presse auf scharfe Kritik und Widerstand. Sie wurde anfänglich von den Inserentenverbänden boykottiert. Trotzdem wurde das Blatt, das die Leser in erster Linie unterhalten wollte, zum Erfolg. Lanciert mit einer Auflage von 50'000 Exemplaren, erreichte B. zehn Jahre später über 200'000 und wurde bald zur grössten Tageszeitung der Schweiz, die auch auf dem Land starke Verbreitung fand. B. ist ein national verankertes Blatt und wird v.a. als Zweitzeitung gelesen. Zwei Versuche des Ringier-Verlags, Regionalausgaben zu schaffen (1976 "Blick Zürich", 1988 "Blick Basel"), scheiterten. 2001 betrug die Auflage 309'444 Exemplare. Seit 1969 erscheint der "Sonntags-Blick" (2001 336'336 Exemplare).


Literatur
– U. Saxer et al., 20 Jahre B., [1979]
B.-- Immer dabei!, hg. von J. Bürgi, 1984
– P. Uebersax, Blick zurück, 1995

Autorin/Autor: Ernst Bollinger