14/07/2003 | Rückmeldung | PDF | drucken | 

Bussy-sur-Moudon

Polit. Gem. VD, Bez. Moudon. Dorf westl. über dem oberen Broyetal. Im 12. Jh. Buxi. 1413 11 Haushalte; 1550 7; 1764 140 Einw.; 1850 245; 1900 198; 1950 181; 1970 153; 1990 193; 2000 186. B. lag an der Römerstrasse Moudon-Yverdon (1848 Fund einer Bronzestatuette). Um die Mitte des 14. Jh. gehörte B. zur Kastlanei Moudon. Im 16. Jh. erwarben nacheinander die Frh. de Glâne und de Blonay, im 17. Jh. die von Stäffis die Herrschaftsrechte in B. Unter bern. Herrschaft gehörte das Dorf zur Vogtei Moudon. 1792 befahl der Landvogt die Erneuerung der Hochwacht. 1898 vermachte Edouard Durussel der Gemeinde und ihrer Armenfürsorge ein ansehnl. Vermögen, das z.T. für den Wegunterhalt bestimmt war. 1912 kaufte B. zwecks Aufbaus seiner Wasserversorgung Quellen im Gebiet der Nachbargem. Neyruz. Der Bau eines Wohnquartiers und die Niederlassung einiger Familienunternehmen haben die Bevölkerungs- und Erwerbsstruktur des bäuerl. Dorfes seit 1980 merklich verändert.


Autorin/Autor: Valérie Favez / MF