01/11/2012 | Rückmeldung | PDF | drucken

Societad Retorumantscha

Nach zwei erfolglosen Versuchen (1863 und 1870) wurde die Societad Rhaeto-romana (SRR) als wissenschaftl. Gesellschaft der Rätoromanen 1885 in Chur gegründet. Die Initiative war von Gion Antoni Bühler ausgegangen, der auch als erster Präs. amtierte. Hauptzwecke der Vereinigung, die seit 1993 den Namen S. trägt, sind die Sammlung und Bewahrung des rätorom. Schrifttums, die Sprachpflege und die Annäherung der Idiome. Als Organ dienen seit 1886 die „Annalas da la SRR“. Der S. verdankt sich auch die Edition eines rätorom. Idiotikons, des "Dicziunari Rumantsch Grischun" (DRG), das 1904 in Angriff genommen wurde und seit 1939 erscheint. Ausserdem gibt die S. wissenschaftl. Abhandlungen, z.B. die Reihe "Romanica Raetica", und Nachschlagewerke wie das "Rät. Namenbuch" heraus. 2006 zählte sie 715 Mitglieder.


Literatur
– G. Deplazes, Die Rätoromanen, 1991, 90-98
– C. Tomaschett, «100 onns Institut dal DRG», in Annalas 117, 2004, 1-24

Autorin/Autor: Adolf Collenberg