No 1

Maggi, Baldassare

geboren vor 1550 Arogno, gestorben 27.3.1629 Arogno, kath., von Arogno. Sohn des Stefano, vielleicht Baumeisters. ∞ Catalina Cometta, Tochter des Giovanni, von Arogno. M. begann um 1575 in Böhmen und Mähren als Architekt und Baumeister zu arbeiten. Ab 1575 vergrösserte er im Auftrag der Herren von Rožmberk das Schloss und 1586-88 das Jesuitenkollegium in Český Krumlov, baute 1579-87 das Schloss Bechyne und 1580-84 die Festung Helfštejn um und entwarf zusammen mit Antonio Melana 1580-89 nach dem Vorbild ital. Villen das Schloss Kratochvíle und 1590-91 die Kirche der Böhm. Brüder in Lipník. Für die Herren von Hradec erweiterte er die Schlösser von Hluboká (1580-98), Jindřichův Hradec (1580-93, zusammen mit Antonio Melana und Antonio Cometta), Telč (1575-80) und Brtnice (1588-93). M., der zu den bedeutendsten Architekten der tschech. und mähr. Renaissance zählt, vereinte in seinem Werk Elemente der manierist. Tradition Oberitaliens mit lokalen Charakteristiken.


Literatur
– J. Krcálová, Opere rinascimentali di Baldassare M. nei paesi Cechi, 1994, (tschech. 1986)
The Dictionary of Art 20, 1996, 89 f.

Autorin/Autor: Lara Calderari / PTO