No 2

Demarchi, Giovanni Antonio

geboren 28.6.1764 Astano, gestorben 4.5.1850 Astano, kath., von Astano. Sohn des Antonio, der aus bescheidenen Verhältnissen stammte. ∞ Susanna Beatrice Guisciard, Landbesitzerin in Santo Domingo, Tochter des Giuseppe Mareu. D. erhielt eine kurze private Ausbildung und begeisterte sich dann für das Zeichnen. 1784 wanderte er nach New Orleans aus und arbeitete anfänglich als Hausierer. Beim Bau einer Brücke erhielt er die Leitung der Arbeiten und eignete sich dadurch autodidaktisch die Kenntnisse eines Architekten an; dies ermöglichte ihm, weitere Bauten auszuführen. 1816, nach einem kurzen Aufenthalt auf den Antillen, kehrte er ins Tessin zurück und baute im folgenden Jahr sein eigenes Haus in Astano.


Literatur
– A. de Portugal De Faria, Note per la storia della Famiglia De Marchi e del Comune di Astano sua Patria, 1899
– G. Bianchi, Gli artisti ticinesi, 1900, 59
SKL 2, 324
– P. Grossi, Il Malcantone, 1984, 98

Autorin/Autor: Simona Martinoli / GG