No 16

Tanner, Johann Jakob

geboren vor 1527, gestorben nach 1571, kath., Landmann von Uri. Sohn des Sebastian, Gerbermeisters, und der Barbara Zwyer von Evibach. ∞ Catharina Arnold von Spiringen, Tochter des Heinrich, Urner Landammanns. 1550 erster päpstl. Gardehauptmann von Ravenna. 1557 nahm T. an der Schlacht bei Paliano (Latium) teil, in der päpstl. Truppen gegen diejenigen von Ks. Karl V. kämpften. Er wurde verwundet, gefangen genommen und gegen ein Lösegeld von 300 Gulden freigelassen. 1561 war er Tagsatzungsgesandter, 1564-66 Landvogt in der Riviera und 1566-68 in Bellinzona. Er stand als Oberst in savoy. und königl.-franz. Diensten. Um 1570 galt er wegen Soldforderungen gegenüber der franz. Krone und dem Hzg. von Savoyen als Gegner Frankreichs. Die Tagsatzung beschäftigte sich mehrmals mit dem Streit und hiess T.s Forderungen am Rechtstag von Payerne gut. 1570 päpstl. Ritter vom Goldenen Sporn.


Archive
– BiG, Slg. Schafroth
Quellen
EA 4
Literatur
– G. Muheim, «Die Tagsatzungs-Gesandten von Uri», in HNU 16, 1910, 1-199, v.a. 94-96
– J.P. Zwicky von Gauen, Ahnen und Nachkommen von Dr. Ralph Benziger und seiner Gemahlin Maria Donata Benziger geb. Müller, 1975

Autorin/Autor: Urs Kälin