No 2

Paravicini, Emil

geboren 1.11.1770 Glarus, gestorben 16.6.1846 Baden-Baden, ref., von Glarus. Sohn des Fridolin ( -> 5) und der Jakobea Emilia Hallewyn. ∞ 1800 Sophia Elisabeth von Tscharner, Tochter des Samuel Ludwig, Grossrats und Obersten. 1789 als Fähnrich, 1791 als Unterleutnant, 1794 als Hauptmann im Regiment Stockar in Holland belegt. 1798 Teilnahme am Zug der Glarner zur Unterstützung Berns und an den Kämpfen der Innerschweizer gegen die Franzosen. Am 2.5.1798 schlossen P. und Ignaz Müller mit General Schauenburg für Glarus einen Waffenstillstand. 1799 wurde P. Oberst des nach ihm benannten Emigrantenregiments in engl. Diensten. 1810 wanderte er nach Russland aus und beteiligte sich 1813-14 an den Kämpfen gegen Frankreich. Wieder in niederländ. Diensten, wurde er vor dem Dez. 1829 zum Generalmajor befördert. P. verzichtete auf das Glarner Landrecht.


Literatur
– H. Thürer, Glarner Offiziere in fremden Diensten, Ms. 1984, (LAG)
– H. Foerster, «Die militär. Emigration 1798-1801», in Souveränitätsfragen: Militärgesch., hg. von C. Simon, A. Schluchter, 1995, 83-124, v.a. 86 mit Anm. 13, 87
– J. Soom, "Avancement et fortune", 1996, 80 f., 324, 412

Autorin/Autor: Veronika Feller-Vest