No 4

Monod, Gabriel (de Froideville)

geboren 11.3.1711 Froideville (Gem. Ballens), gestorben 9.9.1758 Frankfurt an der Oder, ref., von Ballens. Sohn des Gabriel, Kastlans von Bière, und der Susanne de Crousaz de Prélaz. Bruder von Benjamin Louis ( -> 1) und François Isaac ( -> 2). Herr von Froideville. ∞ 1748 Christina Eusebia von Kalkreuth. Kastlan von Bière, sowie Herr von Urschkau bei Glogau (heute Głogów, Polen) und Kanitz (heute Kamieniec, Polen) in Schlesien. 1727 als Freiwilliger in holländ. Diensten, 1730 Eintritt in den sächs., 1741 in den preuss. Dienst. 1744 Major, 1755 Oberst, 1758 Generalmajor. Als Major zeichnete M. die Pläne der Befestigungen an der Elbe. Er wurde in der Schlacht von Zorndorf gegen die Russen tödlich verwundet.


Literatur
– H.J. Leu, Allg. helvet., eydg. oder schweitz. Lexicon, Anh. 4, 1789, 198 f.

Autorin/Autor: Fabienne Abetel-Béguelin / MS