11/06/2004 | Rückmeldung | PDF | drucken

Belmont-sur-Lausanne

Polit. Gem. VD, Bez. Lausanne. Dorf auf einem Hügelsporn über dem Genfersee, östl. des Tals der Paudèze, mit der Wüstung Les Chaffaises (Mühle, Säge) und dem Weiler Rochettaz, dessen Ortsbild vom 1858 bis 1862 erbauten Viadukt der Bahnlinie Lausanne-Bern dominiert wird. 1228 Belmunt sowie apud bellum Montem. 1709 130 Einw.; 1764 181; 1850 455; 1860 514; 1900 491; 1941 347; 1950 405; 1980 1'415; 2000 2'358. Im 13. Jh. war B. vom Domkapitel Lausanne abhängig, das hier gemeinsame Einkünfte mit dem Benediktinerkloster Lutry besass. Eine Heiliggeist-Bruderschaft ist erstmals 1419 belegt. Unter bern. Herrschaft (ab 1536) gehörte B. zur Vogtei Lausanne. Die Verwaltung oblag einem gouverneur (Ortsvorsteher) und der Versammlung der Dorfgenossen. Bern und die Stadt Lausanne teilten sich in die Zehnten, Zinsen und Gerichtsbarkeit. Das 1228 als Pfarrkirche belegte Gotteshaus Saint-Martin unterstand nach der Einführung der Reformation zeitweise Pully, zeitweise Lutry. 1595 und 1681 wurde das Kirchengebäude restauriert. Seit 1911 ist B. wieder eine Pfarrei. Traditionell werden Acker- und Weinbau betrieben (1950 14 Rebbauern, 1994 4), dies z.T. auf einem Terrain, das schon verschiedentlich ins Rutschen geriet. Das kohlehaltige Tal der Paudèze lockte erste Industriebetriebe an: Gottlieb Wagner baute 1771-96 Steinkohle (Kohle) ab und betrieb einen Kalkofen. Die freisinnige Kantonsregierung der Waadt erteilte im Zeitraum 1851-92 rund vierzig Konzessionen. Erst die Einfuhr ausländ. Kohle im 20. Jh. beendete die einheim. Kohleförderung. Braunkohle wurde während der beiden Weltkriege abgebaut. Seit 1960 haben der Bevölkerungsdruck in der Agglomeration Lausanne das an aussichtsreicher Lage gelegene B. in eine Wohngemeinde verwandelt. 1964 wurde die Kunststiftung Hans und Joram Deutsch gegr., 1989 ein Gemeindezentrum eröffnet.


Literatur
– R. Pictet, «Cadastration et fiscalité aux XVIIe et XVIIIe siècle», in RHV, 1981, 9-47
– M. Grandjean, Les temples vaudois, 1988, 90
– C. De Bernardis, L'évolution du paysage de B., Liz. Lausanne, 1991

Autorin/Autor: Robert Pictet / AZ