No 7

Jaquet, Jean-Pierre

Konsultieren Sie diesen Artikel auf der neuen HLS-Webseite (Beta-Version)

geboren 5.5.1769 Pruntrut, gestorben Mai 1829 Paris, kath., von Saint-Imier und Pruntrut, 1816 in Frankreich eingebürgert. Sohn des Jean und der Marie Anne Duchet. Gymnasium in Pruntrut. 1792 einfacher Dragoner im 9. Regiment in Frankreich, 1797 Leutnant der Alpenarmee. Von Napoleon Bonaparte zum Instruktor im Grad eines Hauptmanns für die Truppen der Cisalpin. Republik ernannt. Beteiligung an den Feldzügen von 1798-1801. Als Oberst des 1. franz. Husarenregiments nahm J. an den Feldzügen von 1805 in Italien und von 1806 in Neapel teil, als Dragoneroberst der italienischen königl. Garde an jenen der Grossen Armee von 1807 und 1809. 1810 in den Reichsfreiherrenstand erhoben, 1812 Brigadegeneral, Teilnahme am Russlandfeldzug. Am 3.11.1813 geriet J. in Dresden in Gefangenschaft und kehrte als Maréchal de camp nach Frankreich zurück.


Archive
– ARCJ, Nachlass
Literatur
– R. von Steiger, Les généraux bernois, 1864

Autorin/Autor: Christine Gagnebin-Diacon / SK