Grandevent

Polit. Gem. VD, seit 1798 Bez. Grandson, Dorf am Jurahang, 5 km von Grandson entfernt. Das Gemeindegebiet, inklusive des Weilers Vers-chez-Grison und der Alp Le Grand-Brelingard, liegt zwischen den Gem. Mauborget und Bullet. Im 16. Jh. Grandevens. 1803 99 Einw.; 1850 152; 1900 113; 1950 73; 2000 144. Bekannt ist G. auch unter dem Namen Vers-chez-Giroud, abgeleitet vom Namen einer Bürgerfamilie. Als das Meieramt Fiez 1730 aufgeteilt wurde, bildete das Dorf eine eigene Gemeinde. Das Dorf gehört zur Kirchgem. L'Arnon. G. besteht ausschliesslich aus Wohnhäusern. Einziger Erwerbszweig ist die Landwirtschaft. Seit 1970 nimmt die Bevölkerung leicht zu, was auf verbesserte Verkehrswege und Anbindung an die Uferstrassen zurückzuführen ist. Trotz der ungünstigen Verkehrslage sind in den letzten Jahren mehrere Einfamilienhäuser gebaut worden, in erster Linie von Pendlern, die in Grandson oder Yverdon arbeiten (über vier Fünftel Pendler 2000).


Autorin/Autor: Philippe Heubi / AL