Graf [Graff] (ZH)

Winterthurer Bürgerfam. unbekannter Herkunft. 1359 wurde Eberhart in einer Habsburger Urkunde erstmals als Bürger von Winterthur erwähnt. Vor der Reformation waren mehrere G. Geistliche, ab dem 16. Jh. wandten sie sich auch dem Kunsthandwerk zu und gehörten im 17. Jh. zu den bedeutenden Hafnerfam. Winterthurs. Die angesehene Fam. sass ab 1471 im Gr. Rat und ab dem 16. Jh. im Kl. Rat Winterthurs. Der letzte Hafner hiess Abraham (1691-1761). In Winterthur sind heute versch. Geschlechter mit dem Namen G. eingebürgert, die in keinem verwandtschaftl. Zusammenhang mit der Fam. stehen, da sie im 19. und 20. Jh. aus dem Tösstal und Oberland sowie aus Rafz nach Winterthur kamen.


Literatur
– U. Bellwald, Winterthurer Kachelöfen, 1980, 38-40, 338 f.

Autorin/Autor: Katja Hürlimann