Meyer (ZH, Fräulein)

Zürcher Bürgerfam. unbekannter Herkunft. Genealogisch gesicherter Stammvater ist Jakob (gestorben 1552). Die Angehörigen der Fam. M. betätigten sich v.a. als Kunsthandwerker (Hafner und Goldschmiede) oder als Künstler, darunter mehrere herausragende Maler, Glasmaler und Kupferstecher. Die Zugehörigkeit eines von einem Felix (1640-1709) stammenden Schuhmacherzweigs ist nicht gesichert. Jakob (gestorben 1552) kam 1523 als Erster der Fam. in den Gr. Rat (Zwölfer der Zimmerleute), in dem sie bis Anfang 18. Jh. sechsmal vertreten war. Jakobs Sohn Caspar (1522-94) und sein Enkel Dietrich (1572-1658) waren die einzigen Kleinräte, allein Caspar besetzte eine Landvogteistelle. In der männl. Linie sind die M. Ende 18. Jh. erloschen.


Literatur
– C. Keller-Escher Promptuarium Genealogicum, o.J. (ZBZ)
– J.R. Rahn, «Die Künstlerfam. M. von Zürich», in ZTb 1882, 1881, 232-259; 1883, 1882, 117-155

Autorin/Autor: Katja Hürlimann