No 5

Favre, Edmond

geboren 26.7.1812 (François-Edmond) Genf, gestorben 26.5.1880 Genf, ref., von Genf. Sohn des Guillaume, Gelehrten, Bücherliebhabers, Besitzers des Landguts La Grange, und der Catherine geb. Bertrand. Bruder des Alphonse ( -> 2). ∞ Henriette Marie Sarasin, Tochter des François Paul, Abgeordneten des repräsentativen Rats. 1832-35 Rechtsstud. an der Genfer Akademie. Rentier. Nach einem langen Aufenthalt in Italien gestaltete F. die Gärten von La Grange neu. Anlässlich der Diskussionen um die Trennung von Kirche und Staat stand F. 1855 für die Staatskirche ein. 1862 Genfer Verfassungsrat, 1862-64 Grossrat. 1866-80 Mitglied des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz. Generalstabsoffizier, 1866 Oberst, Brigadekommandant und Verfasser militär. Schriften.


Literatur
Livre du Recteur 3, 286
Generalstab 3, 57
– A. Brulhart, E. Deuber-Pauli, Ville et canton de Genève, 1985, 156 f., (21993)

Autorin/Autor: Vincent Perret / AA