Neuroni

Altes Notariatsgeschlecht aus Riva San Vitale, wo es seit 1290 belegt ist, mit Zweigen in Lugano und Bellinzona. Stammväter dieser Zweige waren Giovanni (1357 erw.) und Gian Martino, Notar (1425-59 belegt). Die Nachkommen des Letzteren gehörten zur Führungsschicht in Bellinzona. Besonders hervorzuheben ist hier Gabriele (1469-1500 erw.), Notar, Stadtfiskal und mehrmals Gesandter der Stadt beim Hzg. von Mailand (1478), beim Kg. von Frankreich und bei Gian Giacomo Trivulzio. Zum Zweig in Lugano gehörten Notare, Baumeister (darunter v.a. Pietro, -> 2) sowie Beamte im Dienst Venedigs, denen häufig diplomat. Missionen und andere Regierungsaufträge anvertraut wurden. Im 18. Jh. sind Agostino Maria ( -> 1), Bf. von Como, und Pietro, 1780 Schöpfer der ersten topograf. Karte des Sottoceneri, zu erwähnen.


Literatur
– A. Lienhard-Riva, Armoriale ticinese, 1945
– G. Chiesi, Bellinzona ducale, 1988

Autorin/Autor: Annamaria Valenti / CN