Bazzi

Wie Mitglieder anderer Fam. von Brissago (Branca, Baccalà, Petrolini) brachten es auch Vertreter der Fam. B. bereits im 17. Jh. als Köche und Hoteliers in Mailand, Neapel, Paris und London zu Reichtum und Ansehen. Im 19. Jh. nahmen einige Mitglieder der Fam. aktiv an der Bewegung des ital. Risorgimento teil, v.a. Domenico ( -> 1) und Innocente (1829-1913), der in Mailand geboren wurde und in Domodossola als Hotelier tätig war. Andere setzten ihr polit. und gesellschaftl. Engagement philantropisch um, indem sie v.a. das öffentl. Bildungswesen förderten. Domenicos Bruder Angelo (gestorben 1887), Gründer und anschliessend Leiter der Tabakfabrik von Brissago, war für die ital. Exilanten des Risorgimento in Brissago eine wichtige Bezugsperson. Zusammen mit dem Priester Pietro (gestorben 1887), der wie er Mitglied der Società Demopedeutica (Gesellschaft zur Förderung der Volkserziehung) war, gründete und unterstützte er ein Kinderheim für bedürftige Kinder in der Gem. Pietro gab zudem den Anstoss zur Einrichtung des 1873 in Pollegio eröffneten Lehrerseminars.


Literatur
ESI, 1929, 247-252
– Rossi/Pometta, Tessin

Autorin/Autor: Redaktion / SK