• <b>Pierre Mamie</b><br>Festgottesdienst in der Kathedrale St. Niklaus in Freiburg zum 25. Jahrestag der Bischofsweihe von François Charrière zum Bischof von Lausanne, Genf und Freiburg, 1970 (Schweizerisches Nationalmuseum, Actualités suisses Lausanne). Von links nach rechts: Pierre Mamie, Weihbischof von Lausanne, Genf und Freiburg, François Charrière, Nestor Adam, Bischof von Sitten und Präsident der Schweizer Bischofskonferenz.

No 1

Mamie, Pierre

geboren 4.3.1920 La Chaux-de-Fonds, gestorben 14.3.2008 Villars-sur-Glâne, kath., von Bonfol, Ehrenbürger von Greyerz. Sohn des Louis, kaufmänn. Angestellten, und der Marie geb. Donzé. Mittelschule in La Chaux-de Fonds, Jesuitenkollegium Dole, Kollegium St. Michael in Freiburg, 1941-46 Theologiestud. am Priesterseminar Freiburg, 1946 Priesterweihe. 1946-50 Vikar und Studentenseelsorger in Lausanne. 1955-60 Stud. am dominikan. Collegium Angelicum und am Bibelinstitut in Rom, 1960 Promotion. 1960-66 Prof. für Altes Testament am Priesterseminar in Freiburg. 1965 persönl. Sekretär von Kardinal Charles Journet am 2. Vatikan. Konzil, 1968 Titularbf. von Otricoli und Weihbf. der Diözese Lausanne, Genf und Freiburg, 1970 Diözesanbf. von Lausanne, Genf und Freiburg. Im nachkonziliaren Prozess dämpfte M. durch seine Intervention im Fall Stephan Pfürtner die Hoffnungen auf eine Erneuerung der kath. Sexualmoral. Neben pastoralen Reformen ordnete er 1977 die diözesane Finanzverwaltung neu und gründete ein diözesanes Zentrum für die Seelsorge. Innerhalb der Schweiz. Bischofskonferenz nahm M. die Ressorts "Glaube und Glaubensverkündigung" sowie "Ökumene und Medienarbeit" wahr. Auf weltkirchl. Ebene wurde er 1973 Mitglied des Röm. Einheitssekretariats und 1979 Mitglied der Kleruskongregation. Nach seinem Rücktritt 1995 widmete er sich besonders der Herausgabe der Werke von Charles Journet.

<b>Pierre Mamie</b><br>Festgottesdienst in der Kathedrale St. Niklaus in Freiburg zum 25. Jahrestag der Bischofsweihe von François Charrière zum Bischof von Lausanne, Genf und Freiburg, 1970 (Schweizerisches Nationalmuseum, Actualités suisses Lausanne).<BR/>Von links nach rechts: Pierre Mamie, Weihbischof von Lausanne, Genf und Freiburg, François Charrière, Nestor Adam, Bischof von Sitten und Präsident der Schweizer Bischofskonferenz.<BR/>
Festgottesdienst in der Kathedrale St. Niklaus in Freiburg zum 25. Jahrestag der Bischofsweihe von François Charrière zum Bischof von Lausanne, Genf und Freiburg, 1970 (Schweizerisches Nationalmuseum, Actualités suisses Lausanne).
(...)


Literatur
HS I/4, 194 f.
Kath. Internat. Presseagentur, 2000, Nr. 54, 5-10

Autorin/Autor: Victor Conzemius