No 1

Thalmann, Clara

geboren 24.9.1908 Basel, gestorben 27.1.1987 Nizza, von Basel und Marbach (LU). Tochter des Friedrich Ensner, Dienstboten, und der Elisa geb. Thudium. ∞ 1931 Paul T. ( -> 6). Dienstbotin und Uhrenarbeiterin in der franz. Schweiz, dann Metallarbeiterin in Paris. Beitritt zur KP-Jugend in Paris. 1929 Rückkehr nach Basel und Ausschluss aus der KPS wegen Sympathien mit der russ. Parteiopposition. 1934 Beitritt zur trotzkist. Marxistischen Aktion der Schweiz und 1935 zur Basler SP. Juli 1936 Teilnahme an der Volksolympiade in Barcelona, dann Milizionärin im Span. Bürgerkrieg. 1937 wurde T. mit ihrem Mann wegen trotzkist. Propaganda in Barcelona inhaftiert und in einem von Kommunisten kontrollierten Gefängnis festgehalten. Nach ihrer Befreiung durch die Sozialist. Arbeiterinternationale reiste sie Ende 1937 nach Paris, wo sie während des Kriegs dt. Flüchtlingen half. Nach 1953 lebte T. in Nizza, wo sie mit ihrem Mann an dessen Memoiren arbeitete und an Dokumentarfilmen über ihr Leben mitwirkte.


Archive
– International Institute of Social History, Amsterdam
Literatur
Sozialgesch. und Arbeiterbewegung, hg. von B. Studer, F. Vallotton, 1997, 296 f.
– P. Huber, Die Schweizer Spanienfreiwilligen, 2009, 389 f.

Autorin/Autor: Ruth Ammann