21/07/2004 | Rückmeldung | PDF | drucken | 

Dumelin

Alte, ursprünglich von Islikon stammende, seit ca. 1424 in Frauenfeld verbürgerte, regimentsfähige ref. Fam. Die D. besassen von Mitte des 15. bis Ende des 18. Jh. die beiden Stadtmühlen, übten aber auch diverse andere Berufe aus. Hans Heinrich (1682-1741) war 1717-41 Pfarrer von Kurzdorf (heute Gem. Frauenfeld). Sohn Hans Heinrich (1712-72) und Enkel Hans Jakob (1747-1821) praktizierten als doktorierte Ärzte. Die Fam. besetzte Stadtämter mittlerer Bedeutung, aber nie das Schultheissenamt. Mit Rudolf ( -> 1) brachte sie einen Thurgauer Regierungsrat, mit dem erw. Hans Jakob einen Sanitätspolitiker und Oberrichter hervor. Arnold (1844-1905), letzter männl. Spross der Fam., war Kaufmann und 1888-92 schweiz. Generalkonsul in Yokohama (Japan).


Literatur
Thurgauer Ztg., 18.4.1905
– H. Hasenfratz, Bürgerbuch der Stadt Frauenfeld, Ms., 1913, (StATG)

Autorin/Autor: André Salathé