15/03/2005 | Rückmeldung | PDF | drucken | 

Custer

Seit Anfang des 15. Jh. im Unterrheintal nachgewiesene Familie. Ab 1469 existiert eine Diepoldsauer Linie, und seit Ende des 16. Jh. sind die C. in Altstätten bezeugt. Von den drei Altstätter Linien verdankt der Prestegger Stamm - genannt nach dem seit 1712 der Fam. gehörenden Herrensitz in Altstätten - seinen Aufstieg Ende des 17. Jh. dem Fernhandel mit Leinen und Seide. Nach der Übernahme des Handelshauses Heer gehörten die C. zu den reichsten Fam. der alten Eidgenossenschaft. Jacob Laurenz ( -> 2) stiftete einen Fideikommiss, ein Familienlegat und zahlreiche Vergabungen. Johann Heinrich ( -> 3), ab 1806 Bürger von Rheineck und Stammvater der Rheinecker Linie, gründete dort eine Bank. Der Rheinecker Zweig stellte neben Kaufleuten wiederholt angesehene Ärzte, Apotheker, Ingenieure (Max -> 4) und Architekten (Walter -> 5). In Gemeinde und Kanton bekleidete die Fam. polit. sowie kirchl. Ämter. Hermann ( -> 1) wurde 1855 zum eidg. Münzdirektor ernannt.


Literatur
– J. Rohner, Altstätter Geschlechter und Wappen, 1953, 68-78

Autorin/Autor: Wolfgang Göldi