Bernold

Seit dem 15. Jh. in Walenstadt und nach Erwerb des Landrechts im 18. Jh. in Glarus beheimatete, durch Speditionshandel reich gewordene Beamtenfamilie, die ihren grössten Einfluss im 18. und 19. Jh. erreichte. In Walenstadt stellte sie vom 16. bis 18. Jh. regelmässig den Schultheissen, in Glarus war Johann Leonhard ( -> 1) dreimal regierender Landammann und erwarb das Schloss Nidberg (Gem. Mels). Josef Franz Leonhard ( -> 2) gehörte zwischen 1785 und 1834 zu den führenden Persönlichkeiten des Sarganserlandes. Seine Söhne Josef Franz, St. Galler Regierungsrat und Staatsschreiber, und Josef Leonhard ( -> 3) bekleideten wichtige polit. Ämter auf kant. und eidg. Ebene.


Literatur
– F.A. Good, «Qu. zur Genealogie von vier sarganserländ. Magistratengeschlechtern», in Heimatbl. aus dem Sarganserland 8, 1938, 82-84; 9, 1939, 41-43

Autorin/Autor: Wolfgang Göldi