No 1

Soldenhoff, Alexander Leo

geboren 13.9.1882 Genf, gestorben 9.11.1951 Zürich, ref., aus einer poln. Adelsfam., ab 1904 von Zürich. Sohn des Alexander Jules, Theatermalers, und der Césarine geb. Audé. ∞ 1906 Anna Zweifel. 1898-99 Kunstgewerbeschule Zürich bei Hermann Gattiker, 1898-1904 Schüler von Rudolf Koller. 1904 Reise nach Paris. 1905-07 Zeichenlehrer an der Höheren Stadtschule Glarus, ab 1907 auch Entwicklung und Bau von Flugzeugen, 1909-12 Theatermaler in Frankfurt am Main. S. verbrachte 1908-23 den Sommer jeweils in Linthal, den Winter in Frankfurt. Dort behielt er bis 1923 ein Atelier. Ab 1924 wirkte er als Maler in Zürich und Linthal, ab 1947 in Ascona. Seine Malerei war vom dt. Impressionismus und Expressionismus beeinflusst. 1917 schuf er die Wandbilder in der Aula der Höheren Stadtschule Glarus.


Archive
– Schweiz. Inst. für Kunstwiss. in Zürich, Dok.
Literatur
BLSK, 979
– M.R. Jenny, Der Kunstmaler Alexander Leo S. - eine Biogr., Liz. Zürich 2008

Autorin/Autor: Mathias R. Jenny