No 7

Schellenberg, Johann Ulrich

geboren 8.11.1709 Winterthur, gestorben 29.10.1795 Winterthur, ref., von Winterthur. Sohn des Hans Jakob, Schuhmachers, und der Veritas Blum. ∞ 1) 1737 Anna Katharina Huber, Tochter des Johann Rudolf Huber, 2) 1761 Anna Katharina Brunner. 1724-27 Ausbildung beim Winterthurer Flachmaler Joachim Hettlinger, danach in Augsburg Schüler des Kupferstechers Johann Jakob Haid. Ab 1736 Gehilfe seines Schwiegervaters in Bern bzw. 1738-49 in Basel, dort Kontakt zu Emanuel Büchel. 1749 Eröffnung eines Kunstverlags und einer Zeichenschule in Winterthur. 1755-57 versch. Landschaftszeichnungen für David Herrlibergers unvollendetes Stichwerk "Topographie der Eydgnossschaft" sowie Porträtist. Ab 1759 Ratsherr in Winterthur. S. schuf 1769 eine Radierungsfolge mit Ansichten der Gotthardroute und später versch. Stadtveduten. Sein topograf. Schaffen machte ihn zu einem Wegbereiter der Alpenmalerei.


Literatur
BLSK, 927 f.

Autorin/Autor: Matthias Oberli