No 2

Rouge, Frédéric

geboren 27.4.1867 Aigle, gestorben 13.2.1950 Ollon, ref., von Aigle, 1942 Ehrenbürger. Sohn des Jean Samuel, Schuhmachers, und der Anna Emilie Lisette geb. Vuadens. ∞ 1905 Marguerite Tauxe, Tochter des François, Postangestellten. Lehre beim Solothurner Kunstmaler Walter Vigier von Steinbrugg, 1883 Besuch der Kunstgewerbeschule Basel, 1884-87 Ausbildung an der Académie Julian in Paris. Nach einem Aufenthalt in Florenz 1887 Rückkehr nach Aigle und Eröffnung eines Ateliers, 1903 Übersiedlung nach Ollon. Diverse Ausstellungen und Retrospektiven. Mit seiner Landschafts-, Genre-, Tier- und Bildnismalerei wurde R. zum populären Maler des Chablais. Zudem schuf er Plakate für Schwing- und Turnfeste sowie Weinetiketten. Seine Arbeiten sind dem 19. Jh. verhaftet und bleiben akademisch geprägt, überzeugen aber durch techn. Fertigkeit.


Literatur
Frédéric R., 50 ans de peinture, 1933
Frédéric R., peintre 1867-1950, 1972
Peintres du Chablais (1850-1950), 1999, 59-74

Autorin/Autor: Matthias Oberli