No 1

Rindisbacher, Peter

geboren 12.4.1806 Eggiwil, gestorben 12.8.1834 St. Louis (Missouri), prot., von Lauperswil. Sohn des Peter, Bauern und Tierarztes, und der Anna-Barbara geb. Wyss. Ledig. Während Malerfahrten ins Berner Oberland Unterricht beim Maler Samuel Weibel. 1821 Auswanderung der Fam. nach Amerika. Reiseskizzen von Schiffen auf hoher See und im Eismeer sowie von Eskimos, auch von der Route vom Hudson Bay bis zur Red-River-Kolonie (heute Winnipeg, Kanada). 1826 Übersiedlung der Fam. nach Gratiot's Grove (Wisconsin). 1829 liess sich R., der als Maler und Porträtist lebte, in St. Louis nieder. Er pflegte freundschaftl. Kontakte zu Mitgliedern versch. Indianerstämme (Cree, Ojibwa, Assiniboin, Sioux, Sauk und Fox), deren Alltag (Fischen, Jagen und Kämpfen) er in Zeichnungen und Aquarellen festhielt. Ausserdem erstellte er Bildnisse von Freunden und Bekannten. R. gilt als Vorläufer des bekannteren "Indianermalers" Karl Bodmer. Sein Werk zeichnet sich durch seinen hohen dokumentar. Wert und Detailtreue aus.


Literatur
– H.E. Bovay, Le Canada et les Suisses, 1604-1974, 1976, (mit Werkverz.)
– S. Fonalka, Peter R., Liz. Lausanne, 2001
Peter R., 1806-1834, Indianermaler, hg. von O. Lüthi, J. Buntschu, 2007

Autorin/Autor: Tapan Bhattacharya