No 10

Kündig, Reinhold

geboren 15.1.1888 Uster,gestorben 16.6.1984 Thalwil, von Pfäffikon (ZH). Sohn des Arnold, Schlossers. ∞ 1916 Hedwig Huber, Schwester des Hermann Huber. 1903-06 Lehre als Theatermaler bei Albert Isler in Zürich. Freundschaft mit Paul Bodmer und seinem Schwager Hermann Huber, mit den beiden Aufenthalte in Düsseldorf und Berlin. Tätigkeit als Theatermaler, Zeichenunterricht an einer Privatschule in München, wo K. mit Otto Meyer-Amden Bekanntschaft machte. 1908-09 mit Hermann Huber, Eduard Bick und Victor Schulte in Rom, 1910 Rückkehr in die Schweiz, Studienaufenthalte in Paris, erneut in Rom und in Terracina (Latium), 1913-14 in Tunis. Ab 1937 freier Maler bei Horgen. K.s zentrale Motive waren Landschaften, die er durch eine atmosphär. Gegenständlichkeit charakterisierte.


Literatur
BLSK, 595 f.

Autorin/Autor: Tapan Bhattacharya