No 1

Heaton, Clement

geboren 21.4.1861 Watford (London),gestorben 27.1.1940 New York, prot., Brite. Sohn des Clement, Glasers und Dekorateurs, und der Mary Louisa geb. Matthews. ∞ 1) Lise Marie Flore Favre, Tochter des Louis-Edouard Favre, 2) Rose Marie Junod, Tochter des Henri, Pfarrers. Nach einer Glaserlehre bei Burlison & Grylls in London trat H. 1880 in die Firma Heaton, Butler & Bayne ein, deren Direktion er 1882-86 angehörte. 1893 liess er sich in Neuenburg nieder, wo er seine Erfindungen (Cloisonné und Heaton-Reliefpapier) und andere Ornamentaltechniken entwickelte. H. schuf Monumentalwerke und Glasmalereien im Stil des Historismus wie auch im Jugendstil. Nach Zeichnungen von Léo-Paul Robert gestaltete er u.a. die Dekoration des Treppenhauses im Musée d'art et d'histoire von Neuenburg (1895-1908). Als sein Atelier 1914 abbrannte, wanderte er nach New York aus.


Literatur
Clement H., 1861-1940, Ausstellungskat. Neuenburg, 1996
BLSK, 466 f.

Autorin/Autor: Nicole Quellet-Soguel / MD