No 4

Giacometti, Diego

geboren 15.11.1902 Borgonovo, gestorben 15.7.1985 Neuilly-sur-Seine, ref., von Stampa. Sohn des Giovanni ( -> 5). Bruder von Alberto ( -> 1) und Bruno ( -> 3). Ledig. G. besuchte Schulen in Stampa, Schiers, St. Gallen und Basel, absolvierte eine kaufmänn. Ausbildung und lebte bis 1920 in Basel. Nach Tätigkeiten als kaufmänn. Angestellter im In- und Ausland zog er 1925 nach Paris und war ab 1927 der engste Mitarbeiter seines Bruders Alberto: Er erstellte die Traggerüste für die Skulpturen, stellte Gipsabgüsse sowie die Patina für sämtl. Bronzen her und sass seinem Bruder Modell. Ab 1950 gestaltete G. im Auftrag von Innenarchitekten, Kunstsammlern und Galeristen Möbel und Objekte (u.a. Tierskulpturen). Nach dem Tod von Alberto 1966 konzentrierte sich G. auf sein eigenes Werk und schuf an die 5'000 Objekte. Der letzte grosse Auftrag bestand in der Innenausstattung des Picasso-Museums in Paris.


Werke
– Musée Picasso und Musée des arts décoratifs, Paris
Literatur
BLSK, 396 f.
– F. Baudot, Diego G., 2002

Autorin/Autor: Elisabeth Ellenberger