No 2

Dietler, Johann Friedrich

geboren 4.2.1804 Solothurn, gestorben 4.5.1874 Bern, von Solothurn. Sohn des Josef Felix, Flachmalers und Kunstmalers. ∞ 1841 Maria Anna Josefine Schürer. Mithilfe in der väterl. Werkstatt und Zeichenunterricht beim Porträtmaler Charles Germann in Solothurn. 1822-33 Studienaufenthalt in Paris, u.a. im Atelier von Antoine-Jean Gros und Anfertigung von Kopien alter Meister im Louvre. 1834-35 im Atelier von Léopold Robert in Venedig. Ab 1836 während mehrerer Jahre Professor an der neu eröffneten Kunstschule in Bern und Auftragsmaler zahlreicher Patrizierfamilien. D. widmete sich gelegentlich dem Historienbild und der Genremalerei, wurde aber v.a. als Porträtist bekannt. Er malte über 5'000 Bildnisse in Öl und Aquarell, u.a. von Jeremias Gotthelf. In seinem Nachlass fanden sich auch schlichte Landschaftstudien in Öl, in die er neue Tendenzen der Pleinair-Malerei einfliessen liess.


Literatur
BLSK, 262 f.

Autorin/Autor: Tapan Bhattacharya