Cloos

Ehem. regimentsfähiges Geschlecht der Stadt Luzern, 1394 erstmals belegt. Heinrich wurde 1489 erster Grossrat, 1499 erster Kleinrat der Fam., die danach bis 1696 fast ununterbrochen einen Kleinrat und bis 1712 immer mind. einen Grossrat stellte. Der Aufstieg der C. ist wie der anderer Luzerner Patrizierfam. vor dem Hintergrund des internat. Kräftespiels des 16. Jh. zu sehen. Solddienst, Pensionenwesen und Investitionen in Landbesitz bildeten die wirtschaftl. Grundlagen (Heinrich -> 1, Niklaus -> 2). Das Schloss Mauensee kam nach dem Tod der Maria Pfyffer von Altishofen (∞ 1641 Karl Hieronymus C., gestorben 1657), an die C., die es 1721 verkauften. Im 17. Jh. gehörte die Fam. zu den bedeutendsten Trägern patriz. Herrschaft in Luzern. 1670 erhielt Hans Christoph von Ks. Leopold I. einen Adelsbrief. Das Geschlecht erlosch 1759 in männl. Linie mit Joseph Leonz, Zisterzienser in St. Urban.


Quellen
– StALU, Viridarium Nobilitatis
Literatur
– K. Messmer, P. Hoppe, Luzerner Patriziat, 1976

Autorin/Autor: Gregor Egloff