07/01/2003 | Rückmeldung | PDF | drucken
No 1

Bosshardt, Johann Caspar

geboren 1.4.1823 Pfäffikon,gestorben 9.2.1887 München, von Pfäffikon. Sohn des Heinrich, Küfers. 1838 Ausbildung in Zürich bei Friedrich Oberkogler und Johann Rudolf Obrist. 1841-44 in Düsseldorf an der königl. Kunstakademie. Ab 1845 in München als selbstständiger Künstler. 1865 Italienreise, Begegnung mit Friedrich-Theodor Vischer in Venedig und Arnold Böcklin in Florenz. Im selben Jahr Ablehnung seines Vorschlags zur Dekoration des Bundeshauses. Als Historienmaler stellte B. Geschehnisse und Persönlichkeiten aus dem 15. und 16. Jh. dar, erfolgreich schon 1847 mit dem ersten Bild "Bürgermeister Waldmanns Abschied von seinen Mitgefangenen" (Würdigung Gottfried Kellers). Mit historisch getreuen Requisiten inszenierte er die Schweizer Geschichte bühnenhaft in stimmungsvollem Kolorit.


Literatur
Mythos der Gesch., hg. von P. Jezler et al., 1987
BLSK, 143 f.

Autorin/Autor: Tapan Bhattacharya