No 23

Bodmer, Walter

geboren 12.8.1903 Basel,gestorben 13.6.1973 Basel. Sohn des Gottlieb, Klavierstimmers. ∞ 1945 Margy Eckerle. 1919-23 Gewerbeschule Basel. 1927-28 mit Otto Abt und Walter Kurt Wiemken in Paris und Collioure (Dep. Pyrénées-Orientales), erste Versuche mit ungegenständl. Malerei. Spanien- und Italienreise. Gründungsmitglied der antifaschist. Künstlervereinigung Gruppe 33, 1958 Austritt. 1937 im Vorstand der Künstlervereinigung Allianz. Ab 1939 Lehrer an der Gewerbeschule Basel. Schlagzeuger und Saxophonist in diversen Bands. Leidenschaftl. Paläontologe, u.a. Entdecker eines 30 Mio. Jahre alten Seekuh-Skeletts. 1936 erste Drahtbilder (fragile Gebilde vor weissem Grund), die ihm internat. Anerkennung verschafften. Fortan Kombination plast. und maler. Konstruktionen von luftiger Schwerelosigkeit. Ab 1968 vermehrt freiplast. Arbeiten. 1956 Preis der S.R.-Guggenheim-Foundation in New York, 1968 Kunstpreis der Stadt Basel.


Literatur
– W. Tschopp, Walter B., 1985
AH 7
BLSK, 129

Autorin/Autor: Tapan Bhattacharya