No 2

Schwabe, Carlos

geboren 21.7.1866 (Emile Martin Charles) Altona (heute Hamburg), gestorben 22.1.1926 Avon (Ile-de-France), Deutscher, ab 1888 von Genf. Sohn des Georges Henri Charles Auguste, Kaufmanns, und der Jeanne Henriette Christine geb. Bolten. ∞ 1) 1891 Marie-Adélaïde Vari, 2) 1913 Ombra d'Ornhjelm. Um 1870 übersiedelte S.s Fam. nach Genf, 1882-84 besuchte S. die Genfer Ecole des arts industriels. Ab 1884 wirkte er hauptsächlich in Paris und verkehrte dort in den Kreisen der Symbolisten, kehrte aber mehrfach in die Schweiz zurück und nahm an Ausstellungen in Genf und Paris teil. Erfolg hatte S. mit Buchillustrationen der Werke von Charles Baudelaire, Emile Zola und Stéphane Mallarmé. Seine Zeichnungen und Gemälde haben dekorativen und zugleich allegor.-symbolist. Charakter. Darstellungen von Engelsfiguren und der Jungfrau Maria sowie die Verwendung reicher Blumenornamentik in den 1890er Jahren weisen ihn als Vorläufer des Jugendstils aus. 1900 goldene Medaille an der Pariser Weltausstellung, 1901 Offizier der franz. Ehrenlegion.


Literatur
– J.-D. Jumeau-Lafond, Carlos S., 1994 (mit Literaturverz. und Verz. der Buchillustrationen)

Autorin/Autor: Anna Katharina Bähler