Belorsier

Bürgerfamilie von Saint-Ursanne, aus der Notare, Offiziere und Geistliche des ehemaligen Fürstbistums Basel hervorgingen. Die Genealogie der Fam. ist oft wenig gesichert. Als Erster erw. wird 1373-98 Ruedin. Gauthier II. (geboren 1457, gestorben nach 1512), Gatte der Marie Gouffi von Biel, war Notar, 1475-88 Statthalter des Propstes von Saint-Ursanne, 1487 Statthalter im Meieramt Delsberg, 1493 Einnehmer, 1496 Richter in dieser Stadt, 1497-1512 Vogt von Saint-Ursanne. Er adoptierte seinen Neffen Georges Mollitor, der den Namen B. annahm. Dieser verfasste 1505 ein Gedicht in franz. Sprache über den hl. Ursicinus, war 1509 Stadtschreiber von Delsberg, 1517 Propst von Pruntrut und 1520 Vogt von Saint-Ursanne. Zwei seiner Söhne waren Chorherren, Ruedin in Moutier-Grandval, Nicolas 1540-72 in Saint-Ursanne. Das Geschlecht erlosch mit Georges' Enkel Nicolas.


Archive
– AAEB
Literatur
Anthologie jurassienne 1, 1964, 57-61
– A. Rais, Livre d'or des familles du Jura 1, 1968, 142-144
HS, II/2, 459

Autorin/Autor: Jean-Paul Prongué / AA