No 1

Steinschaber, Adam

Ab 1478 in Genf belegt, aus Schweinfurt (Bayern). Als erster Drucker in Genf stellte S. dort 1478-81 illustrierte Romane und Andachtsbücher her. Von einem Aufenthalt in Italien brachte er die ital.-got. Lettern mit, welche die Offizin von Wendelin von Speyer in Venedig verwendete. S. druckte elf Werke, vier auf Latein, sieben auf Französisch, darunter die erste illustrierte franz. Ausgabe der "Histoire de la belle Mélusine" von Jean d'Arras und der "Legenda aurea" von Jakob von Vorago. 1480 folgte ihm Louis Cruse alias Garbin als Drucker in Genf nach.


Literatur
– E.-H. Gaullieur, Etudes sur la typographie genevoise du XVe au XIXe siècles, et sur les origines de l'imprimerie en Suisse, 1855 (21971), 49-70
Le livre à Genève, 1478-1978, Ausstellungskat. Genf, 1978

Autorin/Autor: Geneviève Gross / CBA