No 3

Blatter, Johann Joseph Arnold

geboren 23.3.1684 Visp, gestorben 19.1.1752 Sitten, kath., von Visp. Sohn des Arnold ( -> 1) und der Anna Katharina Burgener. Schwager von Eugène de Courten. Schüler am Jesuitenkollegium in Brig, Stud. der Philosophie und Theologie in Wien. 1708-11 Pfarrer und Dekan von Siders, ab 1711 Domherr in Sitten, 1719-34 Pfarrer daselbst. 1734-52 Fürstbf. von Sitten: Die Vertreibung der Kapuziner im Goms (1746) und der Separationsprozess (1734-52) um die Propstei vom Gr. St. Bernhard fielen in B.s Amtszeit. Um Reform und Ausbildung des Klerus bemüht, gründete B. 1748 im ehemaligen Kloster Gerunden (Géronde) das erste Priesterseminar und stiftete Freiplätze für Theologiestud. in Wien, Novara und Dillingen an der Donau.


Literatur
HS I/5, 256 f.

Autorin/Autor: Gregor Zenhäusern