No 3

Ambühl [Ambuel], Franz-Friedrich

geboren 28.2.1704 Sitten,gestorben 11.4.1780 Sitten, kath., von Sitten. Sohn des Friedrich, Grosskastlans und Burgermeisters von Sitten, und der Anna Maria Lambien. 1722-24 Stud. der Philosophie an der Univ. Freiburg i.Br., Magister der Philosophie, in der Folge Stud. in Wien. Priester 1727. Domherr von Sitten 1735, Grosssakristan 1746. Bf. von Sitten 1760-80: 1765 Publikation der "Instructio pastoralis complectens principia practica", 1766-67 Wechsel der Kapuzinerklöster Saint-Maurice und Sitten von der Savoyer in die Schweizer Provinz. Als Förderer der Bildung berief A. nach der Aufhebung des Jesuitenordens 1777 Piaristen an das Kollegium Brig und Weltgeistliche an das Kollegium Sitten. Letzter Sittener Bf., der Münzen prägen liess. Sein grosses Vermögen wurde nach seinem Tod z.T. für die neue Orgel und zum Schmuck der Kathedrale verwendet.


Literatur
HS I/5, 259 f.

Autorin/Autor: Hans-Robert Ammann