No 4

Bonvin, Louis

geboren 17.2.1850 (Georges Jean-Baptiste) Siders,gestorben 18.2.1939 Buffalo (New York), kath., von Sitten. Sohn des Jean-Baptiste, Dr. med., und der Marie Raimer. Kollegium Sitten. 1870 Medizinstud. in Wien, 1871-72 Rechtsschule Sitten. 1874 Eintritt ins Noviziat der Jesuiten in Exaeten (Niederlande). Philosophie- und Theologiestud. in Exaeten, Feldkirch und England, 1885 Priesterweihe in Liverpool. 1887-1939 Musikdirektor am Canisius-Kolleg in Buffalo. B. schuf 106 Musik-Kompositionen, darunter sechs Messen, viele Offertorien, kirchl. Chorlieder in Deutsch und Englisch sowie zahlreiche weltl. Kompositionen. Er gab ältere Tonwerke und Chormelodien heraus, verfasste zwei Gesangbücher und elf Aufsätze in kirchenmusikal. Fachzeitschriften. Dr. h.c. der Univ. Würzburg.


Literatur
– L. Koch, Jesuiten-Lex., 1934, 235
Walliser Bote, Nr. 258, 1974
– F. Strobel, Schweizer Jesuitenlex., Ms., 1986, 87

Autorin/Autor: Louis Carlen