No 3

Berthier, Louis-Alexandre

geboren 20.11.1753 Versailles,gestorben 1.6.1815 Bamberg. Sohn des Jean-Baptiste, Oberstleutnants und Armeegeografen. Bruder des César ( -> 1). ∞ Maria-Elisabeth von Bayern-Birkenfeld. Ab 1796 Gefolgsmann Napoleons. 1799-1807 Kriegsminister. 1804 Reichsmarschall, 1805 Generalmajor der Grossen Armee, 1809 Fürst von Wagram. 1810-14 Oberbefehlshaber der Schweizer in franz. Diensten. Nach der Schlacht von Austerlitz 1805 wurde das Fürstentum Neuenburg von Preussen an Frankreich abgetreten. 1806 verlieh Napoleon es B. zusammen mit dem Titel Fürst von Neuenburg und Hzg. von Valangin. B. änderte nichts am polit. System Neuenburgs, bemühte sich jedoch, dessen wirtschaftl. Entwicklung zu fördern und damit auch seine eigenen Einkünfte zu verbessern. Nach dem Sturz Napoleons dankte B. am 3.6.1814 ab. B. hatte sein Fürstentum, wo er sich von einem Gouverneur vertreten liess, nie gesehen, war aber dennoch stets gut unterrichtet.


Literatur
– J. Courvoisier, Le maréchal B. et sa Principauté de Neuchâtel (1806-1814), 1959
Hist.NE 2, 119-130

Autorin/Autor: Dominic Pedrazzini / EM