05/01/2012 | Rückmeldung | PDF | drucken

Russo

Ehem. polit. Gem. TI, Bez. Locarno, seit 1995 mit Crana und Comologno Teil der polit. Gem. Onsernone. Das Dorf R. liegt auf 801 m Höhe an der Strasse durch das Onsernonetal. 1231 de Ruxi, 1277 Rusio. 1795 206 Einw.; 1808 239; 1850 302; 1900 248; 1950 121; 1970 84; 1990 136. Bis zum Ende des Ancien Régimes war R. eine der fünf Squadren, die vom MA an die Talgem. Onsernone, die sog. Comun grande, bildeten. Die Pfarrei R. löste sich wahrscheinlich 1656 von Loco und umfasste bis 1715 Comologno, bis 1757 Vergeletto und bis 1787 Crana. Die ab 1365 bezeugte Pfarrkirche S. Maria Assunta wurde 1995-2002 renoviert. Bis um die Mitte des 20. Jh. stellten die Landwirtschaft, Strohflechterei und Viehzucht die Haupterwerbsquellen dar. Ferner ergänzte die traditionelle saisonale Auswanderung die Einkommen der Familien. Nachdem die Zahl der Bewohner über Jahrzehnte beständig abgenommen hatte, steigt sie seit den 1970er Jahren wieder leicht an. Dazu trug 1989 die Eröffnung des Alters- und Pflegeheims Centro sociale onsernonese bei, das in der Gem. einige Dutzend Arbeitsplätze anbietet.


Literatur
– L. Regolatti, Il Comune di Onsernone, 21964

Autorin/Autor: Vasco Gamboni / CHM